Startseite » LED - Tipps / Infos » Ratgeber und Information

Ratgeber und Information

Alles was man über LED Taschenlampen wissen will – ein schneller Ratgeber Überblick.

LED Technologien

Die neusten LED Technologien liefern eine enorme Leistungsfähigkeit. Die dabei verwendeten Leuchtmittel sind sehr effektiv und generieren eine sehr hohe Lichtausbeute. Doch was ist die beste Technologie, die man zur Zeit erwerben kann?

Normale LEDs erzeugen schon eine Menge Licht. Allerdings werden diese meist in billigen Produkten verwendet, die nur Leistungen im unteren Bereich erzeugen. Nur spezielle Leuchtmittel sorgen für eine noch höhere Leistung. In den hoch leistungsfähigen Geräten werden sogenannte Cree XM-L2 LED eingesetzt. Diese basieren auf einer Xenon-Mischung, welche extrem hohe Lumen-Werte erzeugt. Allerdings liegt hier der Preis auch um einiges höher, als dies bei gewöhnlichen LEDs der Fall ist.

In der Regel sollte man immer auf LED Lampen zurückgreifen welche über eine Cree XM-L2 LED verfügen. Die Ausgabe lohnt sich, denn die Leistung ist gegenüber anderer LED Lampen bei gleichem Energieverbrauch sehr viel höher.

Die einfache Wartung

LED Taschenlampen sind nicht nur praktisch, sondern liefern eine enorme Leistung. Allerdings müssen diese Geräte auch einmal gereinigt werden, vor allem wenn sie sich im Außeneinsatz befinden. Wie werden LED Taschenlampen nun am besten gewartet und worauf muss man dabei achten?

Eine LED Taschenlampe kann im Grunde mit einfachem Wasser gereinigt werden. Auch Reinigungsmittel können eingesetzt werden, zumindest wenn es sich um die Außenseite des Gehäuses handelt. Für das Abdeckglas sollte normales Fensterputzmittel zum Einsatz kommen. Eine besondere Herausforderung stellt die Reinigung des Reflektors (Lichtstärke, Reflektor und Leuchtmittel) dar. Dieser sollte schonend mit einem Microfasertuch poliert werden oder aber professionell unter einer Ultraschalldusche gesäubert werden. Der Batterieraum einer LED Taschenlampe kann mit Lösungsmittel oder einer einfachen Flaschenbürste vom Schmutz befreit werden.

Wer diese Tipps zur Reinigung einer LED Taschenlampe beachtet, der kann eigentlich nichts falsch machen, und wird lange Freude an seiner LED Taschenlampe haben (Die richtige Reinigung).

Die ideale Reichweite

Bei LED Taschenlampen kommt es auf die Reichweite an. Je weiter ein Lichtkegel fällt, desto effektiver ist das jeweilige Gerät. Doch was ist die ideale Reichweite einer LED Taschenlampe und was muss ein solches Gerät mindestens können? Hier sollen die Antworten geliefert werden.

Die Reichweite einer LED Taschenlampe hängt ganz von den Lumenwerten ab. Bei einer Stärke von etwa 50 ANSI Lumen sollte die Reichweite etwa 100 Meter betragen. Hierbei muss noch am Endpunkt des Strahls, jedes Objekt deutlich sichtbar sein. Bei 100 ANSI Lumen liegt der entsprechende Wert zwischen 150 und 200 Metern. Hierbei kann es aber schon zu enormen Beeinträchtigungen auf große Entfernungen kommen. Bei allem über 150 ANSI Lumen kann die Reichweite sehr stark variieren. Hier sind Werte von bis 500 Metern möglich. Größere Reichweiten können nur mit extrem großen System wie Flutscheinwerfern erreicht werden. Obwohl es dennoch einige LED Taschenlampen auf eine Entfernung von bis zu 800 Matern schaffen.

Energieverbrauch bei LED Taschenlampen

LED Taschenlampen haben einen großen Vorteil. Sie sparen sehr viel Energie, denn die verbaute LED verbraucht nur sehr geringe Mengen an Strom. Allerdings können auch hier die Werte stark abweichen. Was ist also bei diesem Punkt zu beachten, wenn es um LED Taschenlampen geht?

LED Taschenlampen sparen nur dann Strom und somit Batterien, wenn sie im normalen Modus betrieben werden. Bei LED Taschenlampen, welche über einen HIGH oder gar ULTRA Modus verfügen, verbrauchen sich die Batterien trotzdem sehr schnell. Der Grund liegt darin, dass die LED fast unbegrenzt geregelt werden kann und nur die die maximale Leuchtkraft des verwendeten Leuchtmittels begrenzt wird (Die Regelung). Somit kann bei einer Lichtstärke von 950 ANSI Lumen eine Batterie bereits innerhalb einer Stunde verbraucht sein. Somit sollte man solche hohen Werte bei LED Taschenlampen nur dann einstellen, wenn dies absolut erforderlich ist. Auf lange Sicht kann man also viel Geld sparen, wenn man bei einer LED Taschenlampe nur den normalen Modus verwendet.

Umweltfreundlichkeit von LED Taschenlampen

LED Taschenlampen sind besonders umweltfreundlich. Da sie im Grunde nur sehr wenig Energie verbrauchen, müssen auch die Batterien nur selten gewechselt werden, wenn man sein Modell nicht ständig im High-Mode betreibt.

Durch LED Taschenlampen kann eine Menge Strom und somit viel Energie gespart werden. Durch die Tatsache, das eine LED Taschenlampe durch die verbaute LED nur wenig Strom verbraucht, entlastet man mit einem solchen Kauf auch die Umwelt. Es müssen weniger Batterien entsorgt werden, sodass weniger schädliche Abfälle anfallen, denn jede Zelle ist mit säure gefüllt. Eine LED Taschenlampe trägt auch lange Sicht auch dazu bei, dass weniger Rohstoffe verbraucht werden. Eine Investition in eine LED Taschenlampe ist also in jedem Fall mehr als Sinnvoll.

Wer mehr über den Verbrauch seiner LED Taschenlampe wissen will, der sollte einfach in die Bedienungsanleitung seiner LED Taschenlampe schauen (Stromversorgung – Akku oder Batterien).

LED LENSER M14

LED LENSER M14 LED Taschenlampe

Bei Amazon ab 76,99 €

Handlichkeit von LED Taschenlampen

Eine LED Taschenlampe muss sich leicht transportieren lassen. Nur wenn das Gewicht stimmt und die LED Taschenlampe auch gut in der Hand liegt, kann ein solches Gerät wirklich von Nutzen sein.

Eine LED Taschenlampe sollte niemals schwerer als 800 Gramm sein. Dies gilt auch für Stab LED Taschenlampen, welche besonders gerne von Sicherheitsdiensten genutzt werden. Somit lässt sich eine LED Taschenlampe leicht transportieren. Zudem sollte die LED Taschenlampe auch noch griffig sein. Hierfür sind viele Modelle mit einer Riffelung ausgestattet, die das jeweilige Modell um einiges griffiger macht. Auch durch Schweiß oder nasse Hände kann die Lampe so nicht aus der Hand gleiten. Zudem sind viele Modelle inzwischen aus robustem Flugzeugaluminium gefertigt, welches die Geräte auch sturzsicher macht.

Eine solche LED Taschenlampe kann in vielen Situationen enorm nützlich sein, vor allem wenn man sich viel im Freien aufhält. Gerade für alle, die Outdooraktivitäten lieben, ist eine LED Taschenlampe die ideale Wahl.

Das perfekte Design

LED Taschenlampen müssen nicht immer alle gleich aussehen. Im Gegenteil gibt es heute bereits sehr viele Modelle, welche in einem besonderen Design daher kommen.

LED Taschenlampen müssen nicht immer schwarz sein, oder einfach nur wie ein Stab aussehen. Viele Modelle verfügen gar über ein äußerst futuristisches Aussehen. Für jeden dürfte in der enormen Auswahl an LED Taschenlampen das Richtige dabei sein. Wer lieber verschiedene Farben haben möchte, der wird auch hier fündig. Inzwischen existieren Modelle, welche sogar in Neonfarben erhältlich sind. Auch besondere Wünsche können jederzeit erfüllt werden, denn mittlerweile kann man sich LED Taschenlampen auch nach Maß anfertigen lassen. Hierfür findet man sehr viele Seiten im Internet, die die persönlichen Wünsche entgegen nehmen.

Wer sich also lieber eine extravagante LED Taschenlampe anfertigen lassen will, oder nach dem für seinen Geschmack richtigen Modell sucht, der wird mit Sicherheit fündig werden.

Haltbarkeit von Taschenlampen

LED Taschenlampen müssen heute bereits sehr robust sein, um noch allen Ansprüchen gerecht zu werden. Hierzu gehen die Konstrukteure zum Teil sehr eigentümliche Wege.

Eine LED Taschenlampe soll in jeder Situation haltbar sein. So soll sie gegen Wasser immun sein (IPX Standard – Wann eine Taschenlampe wasserdicht ist), vor Stößen geschützt werden und auch Wind und Wetter sollen ihr nichts anhaben können. Hierzu werden modernste Materialien verwendet. So kommt mittlerweile Flugzeugstahl zum Einsatz, um das Gehäuse zu konstruieren. Diese ist besonders haltbar und macht eine LED Taschenlampe zu einem sehr langlebigen Wegbegleiter, den es schützt das Gerät auch vor sehr starken Stößen. Für das Abdeckglas einer LED Taschenlampe wird heute gerne Quarzglas verwendet. Dieses Material ist besonders kratzfest und das Licht kann den Stoff ohne Verluste an Helligkeit passieren. Auch erblinden die Scheiben nicht irgendwann.

All diese Technik macht eine LED Taschenlampe zu einem Gerät, an dem man sehr lange seine Freude haben wird. Allerdings sollte man auch immer den Preis im Auge behalten.

Die Farbfilter

Wer nicht immer nur kaltes weißes Licht haben will, der kann bei LED Taschenlampen auch auf Farbfilter zurückgreifen. Dabei sind diese nicht nur dekorativ, sondern auch einen praktischen Zweck erfüllen.

Farbfilter können bei LED Taschenlampen zum Spaß oder aber aus der Notwendigkeit heraus eingesetzt werden. Manchmal benötigt man nicht all zu grelles Licht, sodass ein roter Filter das Licht abdimmt und für einen angenehmen warmen Lichtton sorgt. Die eignet sich besonders, wenn man in seiner Freizeit etwa die Sterne beobachten will, aber auch wenn man zum Beispiel bei einer Sicherheitsfirma arbeitet. Neben den roten Filtern kann man die entsprechenden Aufsätze für LED Taschenlampen in allen Farben kaufen. Allerdings sollte man sich im Vorfeld darüber kundig machen, ob die LED Taschenlampe auch eine entsprechende Fassung für diese Aufsätze besitzt.

Fazit – Taschenlampen Ratgeber

Eine kurze und schnelle Übersicht zum Thema LED-Taschenlampen. Im Test werden die besten und aktuelle Taschenlampen getestet und miteinander verglichen sowie unter Testberichte und unter Bestenliste nach Rang sortiert.


Ein Kommentar

  1. „obwohl er das Genteil von Säure ist“ sollte „das Gegenteil“ heißen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*