Startseite » LED - Tipps / Infos » Kaufkriterien zur LED-Taschenlampe

Kaufkriterien zur LED-Taschenlampe

LED-Taschenlampen-Kaufkriterien

LED-Taschenlampen Kaufkriterien

LED-Taschenlampen gibt es viele, doch welche Modelle lohnt es sich zu kaufen, wenn man bedenkt, das einige Preise doch relativ hoch angesiedelt sind. Hier sollen die wichtigsten Kriterien für einen Kauf genannt werden.

Die Lichtstärke – Taschenlampe

Am entscheidendsten ist die Lichtstärke. Diese sollte bei etwa 250 ANSI Lumen. Darunter ist der Lichtkegel einfach zu Schwach, um auch in größerer Entfernung noch klar sehen zu können. Zwar werben einige Hersteller mit sehr leistungsstarken Lampen unter diesem Wert, hier sollte dann aber darauf geachtete werden, ob eine bestimmte Linsentechnologie zum Einsatz kommt. Nur dann, wenn der Lichtstrahl entsprechend gebündelt wird, können die Geräte höhere Leistungen erreichen.

Regelung der LED-Taschenlampe

Eine Lampe sollte sich im Idealfall stufenlos in der Lichtstärke regeln lassen. Hierbei sollte darauf geachtet, wie viele Stufen zur Verfügung stehen. Im Grunde sind drei völlig ausreichend, da bei weiteren Einstellungsmöglichkeiten auch der Energiebedarf erheblich ansteigt. Zudem sollte auf überflüssigen Schnickschnack wie Morsen oder SOS verzichtet werden.

Laufzeit – Akku/Batterie Verbrauch

Eine ordentliche Lampe sollte schon 6 bis 10 stunden in Betrieb sein können. Manche Hersteller setzen derart hohe Lichtstärken ein, dass die Lampen schon nach etwa 2 Stunden ihren Geist aufgeben. Bei Modellen mit einer ausgewogenen Beleuchtung im Verhältnis zum Energieverbrauch, sollte dies aber nicht der Fall sein. Hier kann man als Kunde nur sparen, der man weniger Batterien kaufen muss.

Die Stromversorgung der LEDs

Am ehesten eigenen sich Modelle mit eingebauten Akkus, da diese einfach zuhause wieder aufgeladen werden können. Allerdings sollte man auch auf Hybridvarianten zurückgreifen. Hier kann man auch Batterien verwenden, was dann von Vorteil ist, wenn man gerade unterwegs ist.

Das Design der ausgewählten Lampe

Auch das Design kann von Bedeutung sein. Die Lampe sollte griffig gestaltet sein, sodass sie nicht all zu leicht aus der Hand rutschen kann. Zudem ist auch ein Clip zum Befestigen am Gürtel nicht verkehrt, denn so muss man die Lampe nicht erst in der Tasche suchen, wenn man dies dringend benötigt.

Fazit

Die wichtigsten Kaufkriterien für LED Taschenlampen ist die Lichtstärke, Regelung, Laufzeit. Stromversorgung und das Design. Natürlich sollte man den Preis nicht unbeachtet lassen. Welche Taschenlampe es dann am ende werden soll, hängt von der Anwendung des jeweiligen Benutzer ab. Als kleine Orientierung gibt es auf unserer Seite einige hilfreiche Tests zu den verschiedenen LED Taschenlampen, zusätzlich wurden die Lampen in Gruppen verglichen.  Einsteiger LED Taschenlampen, Allrounder LED Taschenlampen und Profi LED Taschenlampen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*