Startseite » LED - Tipps / Infos » IPX Standard – Wann eine Taschenlampe wasserdicht ist

IPX Standard – Wann eine Taschenlampe wasserdicht ist

IPX Standard - Wann eine Taschenlampe wasserdicht ist

IPX-4 gegen Regenwasser geschützt, IPX-6 gegen Strahlwasser und bei IPX-8 ist die Taschenlampe bis 2 m Tiefe wasserdicht

Der IPX Standard Wert wird in 3 Klassen unterschieden, IPX-4, IPX-6 und IPX-8. Diese Klassen beziehen sich auf die Dichtigkeit gegen Regen und Wasser.

Wann ist eine Taschenlampe wasserdicht?

Sobald der Hersteller seine Taschenlampe mit der Angabe von IPX-4 oder IPX-6 bezeichnet und angibt, sind diese gegen Spritzwasser geschützt. Diese LED Taschenlampen dürfen aber nicht unter Wasser gehalten werden, einen Regen aber überstehen sie. Sobald der die Angabe mit IPX Standard 8 angegeben wird ist diese Taschenlampe für 30 Minuten bei Zwei Meter Tiefe wasserdicht, das heißt aber nicht das sie zur Tauchzwecke geeignet sei. Taschenlampen für Taucher sind sind so konzipiert das sie den jeweiligen Wasserdruck auch stand halten können.

LED Taschenlampen mit  IPX-4, IPX-6 und IPX-8

  • LED Taschenlampen mit IPX Standard 4: Für gelegentliche Outdoor Trips reicht eine LED Taschenlampe mit einem IPX Standard 4, diese schützt gegen Spritzwasser, sollte aber nicht zu lange dem Regen ausgesetzt sein.
  • Taschenlampen für den Outdoor-Bereich mit IPX Standard 6: Für normale Campingtrips genügt eine LED Taschenlampe mit IPX-6 die dann gegen starken Strahlwasser geschützt ist. Trotzdem sollte man versuchen die Taschenlampe vor Regen zu schützen.
  • Wasserdichte LED Lampe mit IPX Standard 8: Sobald der Hersteller die LED Taschenlampe mit dem Gütesiegel IPX-8 auszeichnet, sollte die Lampe bis zu 2 Meter Tauchtiefe dicht sein. Für extrem Sportler und Outdoor Fans die gerne Höhlenwanderungen und Bergwanderungen unternehmen ein absolutes muss.

Taschenlampen sollte man grundsätzlich vor Nässe und Regen schützen. Den eine Taschenlampe im Gebraucht fällt mal auch auf dem Boden, bekommt Stöße die nicht direkt erkennbar sind und verschleißt durch den Gebrauch selbstverständlich. Wird diese LED Taschenlampe dann im Regen benutzt kann Feuchtigkeit in das Innenleben eindringen und die Batterien beschädigen.

Welche IPX Standard beim Kauf einer LED Taschenlampe?

Für kleine Wanderungen oder dem gelegentlichen Zelten im Wald wird in der Regel keine wasserdichte oder wassergeschützte Taschenlampe benötigt, dennoch kann eine Spritzwasser geschützte LED Taschenlampe mit IPX-4 oder IPX-6 bei Campingtrips nicht verkehrt sein. Sobald man aber regelmäßige Outdoor Trips betreibt und sich bei Wanderungen Flüsse kreuzen und es zwischendurch regnet, sollte man Taschenlampen wählen, die eine Standard IPX 8 besitzen, meistens besitzen diese Hochwertige LED Taschenlampen auch eine hohe Leuchtkraft, die mit der Einheit Lumen bezeichnet wird. Sollte aber für Tauchzwecke nicht eingesetzt werden.

Achten sollte man darauf, ob eine Taschenlampe des öfteren mal auf dem Boden hinfällt, oder bekommt harte Stöße ab, kann es passieren das die Dichtigkeit der LED Taschenlampe nach dem IPX Standard nicht mehr gewährleistet werden kann.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*