Startseite » Fenix » Fenix TK51

Fenix TK51 im Test

 
Fenix TK51 im Test
  • 1800 Lumen Leuchtkraft
  • 420 Stunden Leuchtdauer
  • 425 m Leuchtweite
  • Digitale Regulierung
  • 2 Meter Wasserdicht

Jetzt nur ---€

(0 Kundenbewertungen)

Amazon Logo

Die Fenix TK51 kann sowohl mit einer als auch mit zwei LEDs betrieben werden. Die unterschiedlichen Modelle bieten dabei ansonsten aber identische Daten. So ist auch das Design von beiden in edlem Schwarz gehalten und liefert durch eine strukturierte Oberfläche am Griff einen hervorragenden Halt.

Neben einem Ein- Ausschalter gibt es je einen Knopf für Flut- und Spotlicht. Hiermit können die verschiedenen Helligkeitsstufen individuell und schnell gewechselt werden. Die zuletzt gewählte Einstellung wird nach Ausschalten der Lampe gespeichert. Gewählt werden kann z.B. zwischen einem maximalen Output von 1800 Lumen oder einer lang anhaltenden Leuchtdauer von etwa 420 Stunden.

Lichtleistung

Je nach Modell gibt es eine maximale Lichtleistung von 900 oder 1800 Lumen. Dabei kann der Lichtstrahl durch den speziellen Reflektor entweder zu einem Kegel gebündelt oder zu Flutlicht aufgespalten werden. Dies ermöglicht auch das Ausleuchten großer Gebiete, wobei alle Objekte scharf kontrastiert sind. Das Licht ist dabei zwar intensiv, sorgt aber nicht für einen verwaschenen Effekt an den Rändern. Somit lässt sich auch noch jedes Detail, welches sich im Bereich zwischen Licht und Schatten befindet, sehr gut erkennen.

Insgesamt kann die Lampe auf einer Reichweite von 425 Metern genutzt werden. Dies ist bei einem solchen Modell schon als überdurchschnittlich zu bewerten.

Fenix TK51 im Test

Fenix TK51 im Test

Stromversorgung

Bei der Fenix TK51 kommen entweder 3 Lithium-Ionen-Akkus oder auch Batterien zum Einsatz. Die Akkus können direkt in der Lampe wieder aufgeladen werden, was dem Nutzer wertvolle Zeit erspart. Allerdings beträgt die Dauer der Stromabgabe bei 900 Lumen nur etwa 3,5 Stunden. Bei 1.800 Lumen sind es gar nur 1,2 Stunden. Somit muss beim Vollbetrieb sehr häufig wieder aufgeladen werden, was natürlich den Komfort der Nutzung einschränkt. Insgesamt kann zwischen vier verschiedenen Stufen gewechselt werden, wobei die unterste Stufe immer noch eine Leistung von 10 Lumen liefert. Hier reicht der Strom dann für stolze 422 Stunden.

Leuchtmittel

Als Leuchtmittel wird eine Cree XM-L2 verwendet. Dieses bietet eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden, wobei dies allerdings auf die minimalste Einstellung der Lichtleistung gerechnet wurde. Dabei ist das gesamte Gehäuse nach IPX8 Wasser und staubgeschützt. Die Lampe kann also bis in eine Tiefe von 2 Metern ohne Bedenken genutzt werden. Eine speziell beschichtete Linse sorgt zudem dafür, dass der Lichtkegel auch unter Wasser immer korrekt abgestrahlt wird.

Fenix TK51 Test: Die TK51 ist relativ leicht und kompakt gebaut. Die Fenix TK51 ist wassergeschützt nach dem IPX-8 Standard und zudem auch wasserdicht bis zu 2 Meter Tiefe.

LED Taschenlampe – Technische Daten

Die TK 51 von Fenix ist eine Hochleistung LED Taschenlampe einsortieren. Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

  • LED: 2x Cree XM-L2 U2
  • Lichtstrom: Bis zu 1800 Lumen
  • Leuchtdauer: Bis zu 420 Stunden
  • Leuchtweite: Bis zu 425 Meter
  • Wasserfest: Wasserdicht (IPX8)
  • Gewicht: 567 g
  • Länge: 188 mm
  • Durchmesser: 76 mm
  • Stromversorgung: 3 Li-Ion Akkus des Typs 18650
  • Leuchtstufen: 9 Lichtprogramme + Strobe Mode
  • LED Lebensdauer: Über 50.000 Stunden
  • Farbe: Schwarz
  • Preis: — €

Nachfolgend sind die relevanten Funktionen für die Fenix TK51 in einer Schnellübersicht zusammengefasst:

  • Lichtstrom bis zu 1800 Lumen im Turbo- und Strobe-Modus – LED-Lebensdauer über 50.000 Stunden – Chip: 2x Cree XM-L2 U2
  • Großer Reflektor für Fernlicht + Kleiner Reflektor für Nahbereich – Wasserdicht bis 2m Tiefe
  • 9 Lichtprogramme – 16 Kombinationsmöglichkeiten der 2 LEDs – Bis zu 420 Std. Leuchtdauer – Bis zu 425 m Leuchtweite
  • Digitale Regulierung inkl. Warnung bei schwächer werdenden Batterien
  • Verstärkte klare Glaslinse mit Anti-Reflex Beschichtung – Gehäuse aus beständigen Flugzeug-Aluminium – Inkl. Handschlaufe, Ersatzdichtungsringe

Lichtfunktionen – 1 Kopf:

  • Turbo: 900 Lumen (3 Std. 30 Min.)
  • High: 400 Lumen (9 Std.)
  • Mid: 150 Lumen (27 Std.)
  • Low: 10 Lumen (420 Std.)

Lichtfunktionen – 2 Kopf:

  • Turbo: 1800 Lumen (1 Std. 45 Min.)
  • High: 800 Lumen (10 Std.)
  • Mid: 300 Lumen (13 Std. 30 Std.)
  • Low: 20 Lumen (210 Std.)

Flashing Mode – Strobe: 1800 Lumen

LED-Flashlight FENIX TK51

Die Fenix TK51 verfügt über ein cleveres 2-fach LED System. Vorhanden ist ein großer Reflektor welcher den Lichtstrahl perfekt für Fernlicht bündelt, während der zweite, seitliche Reflektor ein diffuses Licht für die Ausleuchtung des Nahbereichs ausstrahlt. In beiden Reflektoren sitzt jeweils eine Cree XM-L2 U2 LED. Diese können in 16 verschiedenen Arten angesteuert werden und gestatten einen Helligkeitswert von max. 1800 Lumen und einer Leuchtweite von bis zu 425 Metern. Für die schnelle Bedienung verfügt die TK51 über Instant Turbo und Instant Strobe. Durch diese Features wird die Lampe zum unverzichtbaren Partner für viele Outdoor-Aktivitäten.

Vor- und Nachteile des Fenix TK51

Die Vorteile sowie Nachteile bei diesem Modell sind:

  • sehr hell
  • robust, leicht und handlich
  • etwas teuer

Fazit – Fenix TK51 Test

Die Fenix TK51 ist durchaus für den Alltag geeignet und bietet einige interessante Funktionen. Ein Problem stellt nur der starke Energieverbrauch auf voller Leistung dar. Hier sollte die Lampe eher auf niedriger Stufe betrieben werden. Die Lampe bietet sich vor allem für den professionellen Einsatz an.

Tipp: LED Taschenlampe Fenix TK51 batteriebetrieben 324 g Schwarz FENTK51 bei Amazon bestellen
  • Sichere Bestellung
  • Kostenlose Lieferung
  • Gesicherte Verpackung
  • Sehr günstiger Preis
  • Kostenlose Rücknahme
  • Zusatzgarantien möglich

(0 Kundenbewertungen)

Amazon Logo
Aktueller Preis bei Amazon: ab EUR --- Details ansehen
Die Fenix TK51 kann sowohl mit einer als auch mit zwei LEDs betrieben werden. Die unterschiedlichen Modelle bieten dabei ansonsten aber identische Daten. So ist auch das Design von beiden in edlem Schwarz gehalten und liefert durch eine strukturierte Oberfläche am Griff einen hervorragenden Halt. Neben einem Ein- Ausschalter gibt es je einen Knopf für Flut- und Spotlicht. Hiermit können die verschiedenen Helligkeitsstufen individuell und schnell gewechselt werden. Die zuletzt gewählte Einstellung wird nach Ausschalten der Lampe gespeichert. Gewählt werden kann z.B. zwischen einem maximalen Output von 1800 Lumen oder einer lang anhaltenden Leuchtdauer von etwa 420 Stunden. Lichtleistung Je…

Review Übersicht

Ausstattung - 97%
Handhabung - 90%
Verarbeitung - 94%
Preis/Leistung - 91%

93%

Zusammenfassung : Im Test kommt die Fenix TK51 auf eine Gesamtwertung von 93 Prozent bei einem Preis von etwa 130 Euro.

Nutzerbewertungen: Sei der Erste !
93

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*