Startseite » LED - Tipps / Infos » Das Leuchtmittel bestimmt die Stromversorgung

Das Leuchtmittel bestimmt die Stromversorgung

Die Leuchtkraft der Fenix PD35 Taschenlampe im Freien - LED Taschenlampen Test

Die Leuchtkraft der Fenix PD35 Taschenlampe im Freien – LED Taschenlampen Test

Zuerst muss die Leichtleistung bestimmt werden. Diese hängt natürlich von dem Einsatzgebiet ab. Sobald dieses geklärt wurde, kann die passende LED Taschenlampe gewählt werden. Einfache Modelle besitzen herkömmliche Leuchtdioden. Die Qualität des Lichtes ist bei diesen Modelle deutlich geringer, als bei seinen Mitstreitern. Sogenannte Hochleistungs-LED’s bieten hingegen eine deutlich höhere Lichtqualität. Zusätzlich steigt der Energieverbrauch jedoch nicht an, was einen großen Vorteil bietet.

Bei den meisten Modellen kann die Lichtintensität geregelt werden. Somit kann der optimale Verwendungszweck immer perfekt ausgeleuchtet werden. Zum Lesen reicht beispielsweise ein wesentlich geringeres Licht als bei der Ausleuchtung eines Waldstückes. Durch die Möglichkeit der Regelung kann auch eine Menge Energie gespart werden. So ist es beispielsweise möglich, eine LED Taschenlampe mit Hochleistung zu wählen, diese jedoch zu dimmen, um die Augen in einigen Momenten nicht zu stark zu strapazieren.

Achtung! Das verwendete Leuchtmittel sagt allein nichts darüber aus, welche Qualität die LED Taschenlampe mit sich bringt. Entscheidend ist das Zusammenspiel der einzelnen Details. Darunter zählt, welches Akku beziehungsweise welche Batterie verwendet wird, welche Kunststofflinse vorhanden ist und natürlich das Leuchtmittel. Erst das Zusammenspiel sorgt dafür, dass die Qualität überzeugt.

Das Fazit lautet: Wer eine hohe Leistung erzielen möchte, wählt sogenannte Hochleistungs-LED’s für seine Taschenlampe aus. Wichtig jedoch ist das Zusammenspiel mehrerer Details, um eine optimale Qualität erzielen zu können.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*